Angela Dietrich
Am Friedrichshain 20a
10407 Berlin

030 / 42 80 28 78

info@berlinerstilcoaching.de

 

Kommende Workshops

  1. Make up – leicht gemacht!

    März 1 @ 18:30 - 21:00
  2. Welche Farben stehen mir?

    März 7 @ 18:00 - 21:00
  3. Ideale Proportionen mit idealen Schnitten

    März 15 @ 18:30 - 21:00

Damit Sie stilsicher gut ankommen!

 

Wie Sie Ihren Stil-Typ kreieren

Wie Sie Ihren Stil-Typ kreieren

Tragen Sie meist Jeans und T-Shirt? Zugegeben, ich liebe sie auch. Sie sind praktisch, einfach zu kombinieren und pflegeleicht. Doch irgendwann langweilten sie mich. Wahrscheinlich geht es Ihnen ähnlich. Sie denken über neue Varianten nach, sind sich aber unschlüssig, was wirklich zu Ihnen passt. Ja, welcher Stil-Typ sind Sie eigentlich?

Sie finden es schwierig, aus dem großen Angebot an Mode und Kleidung Passendes auszuwählen. Und Sie haben wirklich große Lust, mehr Facetten von sich zeigen.

Sie möchten Neues ausprobieren

Mir ging es auch so. Also begann ich kreuz und quer durch die Modewelt zu recherchieren. Dabei fand ich unzählige interessante Themen und Trends. Und dann begann ich zu experimentieren. Ich probierte verschiedene Stilrichtungen aus, spielte mit Schnitten, Details, Accessoires und Kombinationen. Mit der Zeit schulte sich mein Blick auf mich selbst. Schließlich wurde mir immer klarer, was wirklich zu mir passt und was ich lieber Anderen überlasse.

Wunderbare Stil-Ideen
Sie finden in diesem Beitrag Anregungen zu unterschiedlichen Stil-Varianten und jede Menge Tipps zum Experimentieren. Spielen Sie ruhig wieder ein bisschen herum und probieren Sie sich aus.
Immer wieder sagen mir Kundinnen: ich bin eher sportlich, wünsche mir aber mehr Möglichkeiten und neue Ideen. Und ich bin unsicher, was wirklich zu mir passt oder wie ich die einzelnen Teile kombinieren kann. Sie wünschen sich meist, dass ihr Stil modern und feminin wirkt. Das Feminine bringen alle Frauen von Natur aus mit. Und nun wird es interessant.
• Wie können Sie das Feminine betonen?
• Sind es die Schnitte, Materialien, Muster oder Accessoires?
• Und was benötigen Sie noch? Wird Ihr Stil interessant, wenn Sie Brüche setzen? Oder betonen Sie Ihre Weiblichkeit noch mehr z.B. durch Eleganz oder Romantik?
All diese Fragen können Sie sich stellen. Sie führen Sie zu Ihrem sehr persönlichen Stil.

Die 4 Stil-Grundtypen

Sie kennen sicherlich auch unzählige Stilrichtungen und Modethemen. Ich möchte Ihnen die vier Grundstilrichtungen vorstellen. Aus diesen Grundtypen entwickeln sich alle anderen Abwandlungen bis hin zu sehr extravaganten Themen. Also, die vier Grund-Stiltypen unterteile ich für Frauen und auch für die Männer in:
klassisch, sportlich, natürlich und sinnlich-romantisch

 

Der klassische Stil-Typ

ist immer sehr gepflegt und korrekt. Er strahlt Zeitlosigkeit und Seriosität aus. Und er benötigt immer gutes Material und perfekte Passformen. In edlen klassischen Materialien wie Kammgarngeweben oder Schurwolle sieht er einfach klasse aus. Auch die Schnittformen sind klassisch: Anzug, Bluse und Hemd passen einfach immer.
Entsprechen die klassischen Themen Ihrer Persönlichkeit und Lebensart?
• Werte bewahren
• klare Struktur
• hochwertige Matrialien und Passformen
D ies sind einige Beispiele für typische klassische Materialien und Muster. Die Stil-Variationen bei klassischen Frauen und Männern sind vielfältig. Sie können beispielsweise schlicht, korrekt, innovativ oder konservativ sein.

 

Der sportliche Stil-Typ

zeichnet sich durch seine Kraft, Frische und Klarheit aus. Rein sportliche Typen sehen auch in sportlichen Materialien wie Trikotstoffe, Stretch-Material, Gore-Tex super aus. Auch die Schnitte können sportlich sein. Zusätzlich betonen Reißer, Zipper, gesteppte Nähte und aufgesetzte Taschen ihre Beweglichkeit und Kraft sehr gut.
Treffen die Themen für den sportlichen Typ auf Sie zu?
• immer in Bewegung
• Kraft
• frisch und modern

Materialbeispiele für sportliche Stilrichtungen. Die Stilvarianten reichen von sportlich natürlich, über leicht klassisch, dynamisch bis sportlich extravagant.

 

Der natürliche Stil-Typ

benötigt immer ein bisschen Lässigkeit. Zu viel Klassisches, zu Enges oder Korrekteste, lassen sie und ihn schnell verkleidet oder eingesperrt aussehen. Sie wirken in natürlichen Materialien am besten. Das können beispielsweise strukturierte Stoffe wie Leinen, Gecrushtes und Genopptes oder auch Leder und Felle sein. Achten Sie in jedem Fall auf gute Materialqualität.
Sind Sie ein natürlicher Stil- Typ?
• naturverbunden
• unkonventionell
• leger und/ oder lässig

Materialien für natürliche Frauen und Männer. Die Stil-Varianten reichen von natürlich schlicht bis kraftvoll und wild.

 

Der sinnlich- romantische Stil-Typ

wird meist von Frauen verkörpert. Aber es gibt auch Männer, die gut darin aussehnen. Sie benötigen Stoffe mit haptischer Qualität: fließend und weich wie Wildleder, Alcantara, Nubuk-Leder oder Samt. Dazu kommen Angora, Seide und Chiffon. Feminine Schnittformen mit Raffungen unterstreichen die Sinnlichkeit.
Sind Sie ein sinnlich-romantischer Stil-Typ?
• sinnlich, romantisch
• geschwungen
• haptisch

Stoffe für sinnlich-romantische Stil-Typen. Die Stil-Varianten reichen von schlicht, leicht verspielt bis opulent und dekorativ.

 

Tipps für die Stil-Typen

Sie merken schon, diese Einteilung ist ein sehr vereinfachtes Modell. Und wenn Sie sich nicht zu 100% in einem Stil-Typ wiedergefunden haben, ist das nicht verwunderlich. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es rein klassische, sportliche, natürliche oder sinnlich-romantische Stil-Typen eher selten gibt. Aber es gibt unendlich viele Varianten und Kombinationen, die sich daraus entwickeln lassen.
Ähnlich wie es bei den Farb-Typen auch sehr selten reine Frühling-, Sommer-, Herbst- und Wintertypen gibt, dafür aber sehr viele individuelle Farbzusammenstellungen. Und da wird es doch erst interessant.
Aber es gibt sie durchaus: Die rein klassisch, sportlich, natürlich oder sinnlich-romantischen Stil- Typen. Das Besondere an diesen Frauen und Männer ist: sie sehen in genau dieser einen Stilrichtung einfach phantastisch aus. Wenn das auf Sie zutrifft, wunderbar. Achten Sie in jedem Fall darauf:
• dass Sie Ihrem Stil treu bleiben
• und sparen Sie sich jede unnötige Zutat. Sie wirkt meist nur störend und lenkt ab.
• Wählen Sie Materialien, Muster, Schnitte und Accessoires in Ihrem Stil aus, dann liegen Sie immer richtig.

 

So gelingt Stil-Mix

Viel wahrscheinlicher ist, dass keiner dieser Stil- Grundtypen wirklich 100% Ihren Geschmack und Ihre Lebensart trifft. Sie haben einfach wesentlich mehr Facetten. Viele Menschen benötigen mehr, damit ihr Stil stimmig wird. Sie können gut verschiedene Richtungen mixen. Und sie stellen so, ähnlich wie bei einem Kochrezept, Ihre individuelle Stil- Rezeptur zusammen. Klingt spannend, nicht wahr?
Dafür benötigen Sie etwas Zeit für ein bisschen Detektivarbeit. Ich verspreche Ihnen: Der Aufwand lohnt sich wirklich, denn
• Sie wissen genau, was zu Ihnen passt
• sparen Zeit beim Einkaufen, Stylen und Kombinieren
• lassen Modetrends, die Ihnen nicht entsprechen, einfach links liegen
Also unter dem Strich sparen Sie viel Zeit, Frust, jede Menge Fehlkäufe. Und das Wichtigste: Ihre Freude an Mode, Stil und Styling wird wieder frisch belebt.

Das Stil-Rezept kreieren

Wenn Sie Ihr persönliches Stil- Rezept kreieren wollen, überlegen Sie sich:
1. Welchen Stil bevorzugen Sie zurzeit?
2. Wie möchten Sie wirken?
3. Gibt es Persönlichkeiten, deren Stil Ihnen besonders gut gefällt?
4. Welche Stoffe bevorzugen Sie? Welche Muster stehen Ihnen besonders gut?
Welche Wirkungen haben bestimmte Materialien und Muster?
Möchten Sie mit einer klugen Stoffauswahl Ihre Körperformen betonen oder ausgleichen?
5. Welche Stilrichtungen unterstreichen Ihre Persönlichkeit und Ihre Lebensart?
Wählen Sie dazu aus den Grund- Stilrichtungen: klassisch, sportlich, natürlich oder sinnlich-romantisch aus. Meist sind zwei bis drei Richtungen passend. Beispiele dafür sind.
• Sie stufen sich als sinnlich-romantisch ein und haben auch einen sehr natürlichen Aspekt. Ihr Stil-Typ ist dann sinnlich-romantisch und natürlich.
• Es können auch drei Aspekte zutreffend für Sie sein. Beispiel: Sie sind auch ein sinnlicher Stil-Typ. Außerdem haben Sie sportliche und natürliche Anteile. Ihr Stil-Typ: Sinnlich- sportlich-natürlich.
6. Möglicherweise sind noch immer nicht alle Aspekte abgedeckt. Vielleicht haben Sie auch extravagantere Anteile oder sie lieben einen ganz bestimmten Stil. Auf all diese Themen gehe ich dann in einem der nächsten Beitrag näher ein.
Damit Sie mit Ihre Stil- Forschungen auch praktisch starten können, gebe ich Ihnen einige Tipps zum Ausprobieren.

 

Berliner Stilcoaching-Tipps

• Sammeln Sie Ideen, Anregungen und Fotos aus Zeitungen, Büchern, dem Internet
• Sie können auch eine Collage oder eine Sammelmappe gestalten
• Probieren Sie in den Geschäften verschiedene Varianten Ihrer Ideensammlung aus
• Machen Sie Fotos von Ihren Experimenten
• Spielen Sie mit verschiedenen Mustern und Stoffen
• Schulen Sie auf diese Art Ihren Blick

Sie können wunderbar Ihre Ideensammlungen nutzen, um sich zu inspirieren.

Spannende Tipps, wie Sie Ihre Stile mixen und Ideen für extravagante Stilvarianten erhalten Sie in einem der nächsten Beiträge.

Nun wünsche ich Ihnen viel Vergnügen bei Ihren Forschungen.
Was haben Sie für sich herausgefunden? Und wo kommen Sie nicht weiter? Welche Stil- Themen interessieren Sie außerdem? Und mit welchen Unsicherheiten haben Sie zu tun?
Ich freue mich wie immer über Ihre Fragen und Anregungen. Schreiben Sie mir doch eine Nachricht. Gerne beantworte ich Ihre Fragen in einem der nächsten Beiträge.